Temporäre Unterrichtsstatistik - PES

PES - Temporäre Ausfallstatistik von PES-Schulen in den Schuljahren:

Die schulscharfe Veröffentlichung der temporären Ausfallstatistik erfolgt zu den Stichtagen 31.Januar j.J. für das erste Schulhalbjahr und zum letzten Schultag vor den Sommerferien j.J. für das gesamte zurückliegende Schuljahr.
PES-Schulen erfassen ihre Zahlen in einer monatlichen Statistik.

Bildungsserver: PES

Bildungsministerium (BM): Unterrichtsversorgung - Welche Daten gibt es?

2008/2009, Stand:10.07.2009, große Anfrage vom 09.02.2010 - Drs. 15/4417 vom 26.03.2010

2010/2011, Stichtag 22.06.2011

2011/2012, 1. Schulhalbjahr 2011/2012, Stichtag 31.01.2012
Temporäre Durchschnittszahlen für die Gymnasien zum Stichtag 31.01.2012:
8,9 % Ausfall - davon 5,7 % Vertretung - verbleiben insgesamt 3,21% Ausfall

2011/2012, Stichtag 29.06.2012

2012/2013, Statistik der
a) PES-Schulen mit Stichtag 31.01.2013 - 1. Schulhalbjahr 2012-2013
b) Nicht-PES-Schulen im Erhebungszeitraum 15-19.04.2013

2013/2014, 1. Schulhalbjahr 2013/2014, Stichtag 31.1.2014

2013/2014, SJ 2013/2014, Stichtag 26.07.2014

2014/2015, 1. Schulhalbjahr, Stichtag: 31.01.2015, PES-Schulen: 2,1%

2014/2015, SJ 2014/2015, Stichtag 24.07.2015

2015/2016, 1. Schulhalbjahr, Stichtag 31.01.2016 PES Schulen und Nicht-PES-Schulen: 18.-22.04.2016
20.09.2016, Drs. 17/1022

2015/2016, Schuljahr 2015-2016, Stichtag 15.7.2016 (Landtagsdrucksache 17/2068)
Iinsgesamt können 175.111 Stunden an den Gymnasien nicht reguliert werden konnten, die somit also als temporärer Unterrichtsausfall zu Buche schlagen.

ADD Trier - Rundschreiben

ADD
25.9.2014, Rundschreiben der ADD (erfolgt jedes Schuljahr)

Organisatorische und personalrechtliche Handreichungen für Schulleitungen und Lehrkräfte
u.a. interessante Themen für Eltern ab Seite 48:
-Umgang mit Geldern und Kassenführung an Schulen
-Schulrecht/Ordnungsmaßnahmen
-Orientierungshilfe bei Videoüberwachung an und in Schulen
-Unterricht bei außergewöhnlichen wetterbedingten Umständen

 

9.1.2012,Rundschreiben der ADD Trier zur goßen Anfrage der CDU "Unterrichtsausfall aufgrund struktureller Unterversorgung rheinland-pfälzischer Schulen" Drs. 16/638, Antwort des MBWWK Drs. 16/969

AUV-Schreiben

Weitere Schreiben sind in der Übersicht "Unterrichtsausfall" chronologisch aufgeführt.

 

10.9.2015 per E-mail von Bettina Brück, bildungspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion:
"Ich darf Ihnen versichern, dass eine gute strukturelle Unterrichtsversorgung und eine fundierte Aus-, Fort- und Weiterbildung unserer Lehrkräfte der SPD-Landtagsfraktion wichtige Anliegen sind. Gute Rahmenbedingungen sind die Grundlage für eine hohe Unterrichtsqualität und die individuelle Förderung unserer Schülerinnen und Schüler in allen Schularten. Dafür werden wir uns weiter einsetzen."

11.9.2015: Antwortschreiben der Ministerin

26.7.2015:  AUV-Schreiben an Ministerin Vera Reiß

 

12.12.2013: Antwortschreiben im Auftrag von Ministerpräsidentin Dreyer

4.11.2013: erneutes Schreiben an MP Malu Dreyer

22.5.2013: Antwortschreiben an den AUV von SPD

2.5.2013: Antwortschreiben an den AUV von Bündnis90/Die Grünen

15.4.2013: Schreiben an die Landtagsabgeordneten Ebli (SPD) und Spiegel (Bündnis 90/Die Grünen)

im Anhang: AUV-Resolution und Übersicht strukturelle Schulstatistiken ab 1992/1993

 

19.4.2013: Antwortschreiben der Ministerpräsidentin Malu Dreyer an den AUV

07.3.2013: Antwortschreiben aus der Staatskanzlei: Anliegen wird zurzeit geprüft.

25.2.2013: Schreiben an MP Malu Dreyer

 

20.11.2009: Antwortschreiben von Frau Min. Ahnen - nach dem Aktionstag 5.9.2009

 

24.4.2009: 2. Schreiben an MP Beck

17.7.2009: Antwortschreiben von Prof. Dr. Hoppe im Auftrag von MP Beck

 

10.12.2008: 1.Schreiben an MP Beck

02.02.2009: Antwortschreiben des MP Beck

 

20.11.1997: Schreiben MP Beck