Temporäre Unterrichtsstatistik - PES

PES - Temporäre Ausfallstatistik von PES-Schulen in den Schuljahren:

Die schulscharfe Veröffentlichung der temporären Ausfallstatistik erfolgt zu den Stichtagen 31.Januar j.J. für das erste Schulhalbjahr und zum letzten Schultag vor den Sommerferien j.J. für das gesamte zurückliegende Schuljahr.
PES-Schulen erfassen ihre Zahlen in einer monatlichen Statistik.

Bildungsserver: PES

Bildungsministerium (BM): Unterrichtsversorgung - Welche Daten gibt es?

2008/2009, Stand:10.07.2009, große Anfrage vom 09.02.2010 - Drs. 15/4417 vom 26.03.2010

2010/2011, Stichtag 22.06.2011

2011/2012, 1. Schulhalbjahr 2011/2012, Stichtag 31.01.2012
Temporäre Durchschnittszahlen für die Gymnasien zum Stichtag 31.01.2012:
8,9 % Ausfall - davon 5,7 % Vertretung - verbleiben insgesamt 3,21% Ausfall

2011/2012, Stichtag 29.06.2012

2012/2013, Statistik der
a) PES-Schulen mit Stichtag 31.01.2013 - 1. Schulhalbjahr 2012-2013
b) Nicht-PES-Schulen im Erhebungszeitraum 15-19.04.2013

2013/2014, 1. Schulhalbjahr 2013/2014, Stichtag 31.1.2014

2013/2014, SJ 2013/2014, Stichtag 26.07.2014

2014/2015, 1. Schulhalbjahr, Stichtag: 31.01.2015, PES-Schulen: 2,1%

2014/2015, SJ 2014/2015, Stichtag 24.07.2015

2015/2016, 1. Schulhalbjahr, Stichtag 31.01.2016 PES Schulen und Nicht-PES-Schulen: 18.-22.04.2016
20.09.2016, Drs. 17/1022

2015/2016, Schuljahr 2015-2016, Stichtag 15.7.2016 (Landtagsdrucksache 17/2068)
Iinsgesamt können 175.111 Stunden an den Gymnasien nicht reguliert werden konnten, die somit also als temporärer Unterrichtsausfall zu Buche schlagen.